Historisches

Hervorgegangen ist die Taucher Knoth (Nachf.) GmbH & Co. KG im Jahre 2002 aus 1973 gegründeten Firma Taucher Knoth des Gründers Manfred Knoth. Zu dieser Zeit fand die innovative „Leichttaucherausrüstung“ der Firma Dräger in der Berufstaucherei eine breite Verwendung und es wurde nun möglich ohne Kupferhelm, Bleischuhe und schwere Ausrüstung quasi „aus dem Kofferraum“ zu tauchen.
Deutsche Taucher waren in den 70er Jahren durch diese Neuentwicklung technologisch führend und darum weltweit im Einsatz bei Bergungen, Havarien und Schiffsreparaturen. Um auch in der Bautaucherei Fuß zu fassen, investierte der Firmengründer in den Aufbau einer Flotte von Arbeitsschiffen und konnte sich so von den Mitbewerbern absetzen.

Mit der Übernahme der mittlerweile ansehnlichen Flotte an Schwimmkranen, Tauchschiffen, Pontons und des Personals im Jahre 2002 durch die Aug. Prien Bauunternehmung begann die Geschichte von Taucher Knoth (Nachf.) als eigenständiges Tochterunternehmen mit dem Geschäftsführer Dipl.-Ing. Ralf Kröger.
Kontinuierlich wurde in Folgezeit die Flotte und der Geräte- und Maschinenpark erweitert und der Bestand modernisiert. Ein Zuwachs an Gerätschaften erfordert auch eine Erweiterung der Belegschaft sowohl in Quantität als in der Qualität. Die Mitarbeiterzahl hat sich seit 2002 verdoppelt und die Weiterbildung und -qualifizierung der Mitarbeiter wird durch die Unternehmensleitung aktiv gefördert und unterstützt.

Menü